Richtlinien für Referate


Die Vorträge sollten 20-30 Minuten lang sein. Generell soll der Vortrag so gehalten sein, dass grundlegende Informationen vermittelt werden, für das fachferne Publikum jedoch die Möglichkeit besteht, in einer anschließenden Diskussion sowohl die Arbeit des Referenten durch Beiträge zu bereichern, als auch weiterführende Denkbeiträge für die eigene Arbeit extrahieren zu können. Das Thema für fideliter intellegens 2021 lautet: At the Borders of Life - Origin, Reason and Consequences of Life in a finite World. Dabei gilt, dass gerne noch im Prozess befindliche Arbeiten vorgestellt werden dürfen, da ausgeglichene Wissenshierarchien eine wesentliche Grundlage für interdisziplinäre Zusammenarbeit darstellen.

Kosten


fideliter intellegens ist für die Teilnehmer kostenlos. Die Kosten werden von Sponsoren in Form einer Vollfinanzierung oder durch einzelne Stipendien für die Teilnehmer übernommen.

Unterbringung


Die Teilnehmer werden im Stift in Einzel- oder Doppelzimmern (teilweise mit Bad am Gang) untergebracht. Frühstück, Mittag- und Abendessen werden gemeinsam im Kloster eingenommen. In den Pausen gibt es Kaffee, Tee und Snacks.

Können auch Nicht-Katholiken teilnehmen?


Die Akademie ist grundsätzlich eine Veranstaltung für katholische Wissenschaftler, allerdings können auch Christen anderer Konfessionen teilnehmen, wenn sie sich auf die benediktinische Spiritualität einlassen (u.a. Eucharistischer Glaube, Marienfrömmigkeit)

Geistliches Programm


Das geistliche Programm wird von Abt em. Winfired Schwab OSB gestaltet. Neben Gebet und geistlicher Lesung geht es vor allem darum, durch die geistlichen Impulse die Verortung des katholischen Wissenschaftlers in Forschung und Lehre auf einer glaubenstechnischen Grundlage zu reflektieren.

Alumni


Derzeit wird ein Alumninetzwerk gegründet. Interessierte wenden sich bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!